Skip to content
Sperrung folgender Wanderwege (bis auf weiteres) infolge Wetterschäden: Senda dils senns/Wanderweg der Sinne, Curaglia - Soliva, Plaun Barcuns - Puzzetta Sura - Puzzetta sowie Sperrung Hängebrücke Val Mulina aus Sicherheitsgründen. *** Wanderweg von Crusch Su nach Val Masauna Su wegen Windwurfholz bis auf weiteres geschlossen (aktualisiert 15.05.2024).

Disentis-Curaglia Trail

Disentis – Mompé Medel – Stagias – Curaglia

Aussichtsreiche Streckentour von Disentis via Stagias nach Curaglia.

Schwierigkeit: schwer
Wanderzeit: 4 h 45 min

Länge: 9.7 km
Auf-/Abstiege: 629 m / 500 m

Wir starten unsere Tour in Disentis, Acla da Fontauna und tragen die Schneeschuhe ein kurzes Stück auf dem Winterwanderweg bis zur Kapelle Sontga Gada, die übrigens die älteste noch existierende Kirche in Disentis ist. Sie wurde 1100 vom Kloster Disentis erbaut. Von hier geht es hinunter zum jungen Rhein, wo wir über eine historische Brücke das Wasser überqueren. Den Aufstieg nach Mompé Medel nehmen wir gemütlich, denn er ist recht steil. Sobald wir das Dörfchen erreichen, schnallen wir die Schneeschuhe kurz ab, bis wir den Parkplatz oberhalb des Dorfes erreichen. Je höher wir wandern, desto mehr weitet sich der Horizont. Vor der Anhöhe erreichen wir den Schlittelweg, dem wir nun bis Stagias folgen. Bei dem Waldhaus Academia Vivian, das sich rechts vom Weg im Wäldchen versteckt, machen wir Rast. Talwärts folgen wir der Signalisation in Richtung Mutschnengia, aber wir können auch übers freie Feld eigene Spuren ziehen. Mutschnengia ist ganzjährig bewohnt und ein kleiner Rundgang zwischen den Ställen hindurch oder ein Blick in die wunderbar ausgeschmückte Kapelle Sogn tBistgaun lohnt sich. Hinter den Häusern überspannt eine imposante Hängebrücke das kleine Tal. Von Mutschnengia spazieren wir mit aufgeschnallten Schneeschuhen auf der geräumten und wenig befahrenen Strasse bis nach Curaglia.

Schweiz Mobil
An den Anfang scrollen